Kreta

Mal schnell nach Kreta fliegen, inzwischen endlich wieder kein Problem mehr. Die Verbindung Berlin -> Heraklion war günstig, vor allem unter der Woche.

Heraklion ist die Hauptstadt der Insel, auf der eine der vier frühesten Hochkulturen der Welt ihren Anfang nahm.

Hafen Heraklion

In Heraklion nur kurz Verweilend, nahmen wir für die nächste Tage aber zunächst Kurs auch Chania im Westen. Chania lohnt sich zum Flanieren über den Venezianischen Hafen mit seinen unzähligen Cafés und verwinkelten Gässchen, den Strand und den per Bus gut zu erreichenden Botanischen Garten, tiefer im Landesinneren.

Chania, Venezianischer Hafen
Botanischer Garten und Naturpark bei Chania

Während der Reise ein paar Tage später Richtung Osten, konnten wir uns in Heraklion noch die Zeit für die Besichtigung der alten Ruinen der lange vergangenen Kultur der Minoer nehmen. Diese existierten schon neben den frühen Ägyptern, den Sumerern und den Menschen im Indus-Tal. Ihre Hauptstadt mit dem königlichen Palast ist heute als Knossos bekannt.

Knossos

Von dort ist auch gut mit dem Bus weit im Osten die Stadt Agios Nikolaos zu erreichen. In der frühen Saison war hier noch wenig los. Viele Geschäfte starteten gerade erst ihre Saison. Einen besseren Zeitpunkt konnten wir nicht finden.

Agios Nikolaos
Spinalonga, Leprainsel

Agios Nikolaos bietet neben der kleinen aber markanten Innenstadt und seinen Stränden auch Tauchausflüge und gut per Boot zu erreichen die ehemalige Leprakolonie auf Spinalonga.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.